Wir bilden aus …

Es gehört zu unserem Selbstverständnis, dass erfahrene Mitglieder ihr Wissen an die noch nicht so erfahrenen weiter geben. Dadurch steht bei uns ein Team von Ausbildern zur Verfügung, die meist die höchsten in Deutschland zu erwerbende Qualifikationen, den Sporthochseeschifferschein oder den Führerschein C des DSV, besitzen.

 

Lernen als Gemeinschaftserlebnis …

Lernen als Gemeinschaftserlebnis, das Gelernte auf gemeinsamen Vereinsveranstaltungen anwenden und vertiefen, steht bei uns im Vordergrund.

Auch sind wir stolz darauf, dass uns der Deutsche Seglerverband für unsere fundierte Ausbildung ausgezeichnet hat. Diese Auszeichnung belohnt unsere langjährigen Ausbildungsaktivitäten im Bereich des Wassersports und der Wassersportführerscheine. Durch unsere Kurse erhalten wir einen Stamm gut ausgebildeter Seglerinnen und Segler, mit denen wir unsere vielfältigen Segelaktivitäten überhaupt durchführen können.

Unser Ausbildungsangebot …

Das Angebot der Bonner Segelgemeinschaft umfasst sowohl Anfängerkurse als auch Führerscheinkurse für den Binnen-, See- und Hochseebereich.  Auch engagieren wir uns in der Jüngsten- und Jugendausbildung.

Am 10. Mai 2017 trat die neue Sportbootführerscheinverordnung in Kraft und ersetzt die bisherigen zwei Sportbootführerscheinverordnungen „SBF-Binnen“ und „SBF-See“. Künftig gibt es nur noch einen Sportbootführerschein, auf dem die jeweiligen Geltungsbereiche – Binnenschifffahrtsstraßen und/oder Seeschifffahrtsstraßen -  sowie die Antriebsarten – Motor und oder Segel, dokumentiert werden. Hierzu bieten wir folgenden Kursablauf an:

 

Sportbootführerschein für den Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraße

Modul

Zeitbedarf

Bemerkung

See

1 Wochenende

 

Navigation

3 Wochenenden

 

Basis

1 Wochenende

 

Praxis Motorboot

ca. 4 Stunden

 

Prüfung Sportbootführerschein Seeschifffahrtsstraße in Theorie und Praxis

Erteilung SBF Geltungsbereich

Seeschifffahrtsstraße


Sportbootführerschein für den Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraße
 

Binnen

1 Wochenende

Motorbootfahrer + Segler

Segeln Theorie

1 Wochenende

Nur Segler

Prüfung Sportbootführerschein Binnenschifffahrtsstraße in Theorie und Motorpraxis

Motorbootfahrer + Segler

Eine Praxisprüfung ist nicht erforderlich

Erteilung SBF Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraße

Antriebsart Motor

Die Segler müssen zusätzlich die Segeltheoriefragen beantworten

 

Praxis Segeln

ca. 4 Wochenenden

Nur Segler

Praxisprüfung Segeln

Erteilung SBF Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraße

Antriebsart Segel


Sportküstenschifferschein - SKS

Theorie

 2-3 Wochenenden

Erweiterte Navigation

Gezeitenberechnungen

Erweiterte Notfallprävention

Prüfung Sportküstenschifferschein Theorie

 

Sportküstenschifferschein Praxis

1 Woche

Praxisprüfung am Ende der Ausbildungswoche

Erteilung Sportküstenschifferschein


Sportseeschifferschein - SSS

Sportseeschifferschein - SSS

Sechs bis acht Wochenendkurse zu unterschiedlichen Themen in Absprache mit den Teilnehmenden für den Theorieteil

Eine Woche auf einer seegehenden Yacht für den Praxisteil


Sporthochseschifferschein - SHS

Sporthochseeschifferschein - SHS

Wochenendkurse zu unterschiedlichen Themen in Absprache mit den Teilnehmenden; zusätzlich wird der praktische Umgang mit Sextanten geübt.

Ein Praxisteil auf einer Yacht entfällt, da hier keine Praxisprüfung vorgesehen ist.


Nähere Informationen zu den einzelnen Befähigungen, Zulassungsvoraussetzungen und Lehrinhalten findet man auf www.sportbootführerscheine.de.

 

In Kooperation mit externen Ausbildern führen wir auch Kurse zum Erwerb der Funkzeugnisse 

  • UBI – Sprechfunkzeugnis Binnen
  • SRC – Beschränkt gültiges Sprechfunkzeugnis (Short Range Certificate)
  • LRC – Allgemein gültiges Funkbetriebszeugnis (Long Range Certificate)

durch. Nähere Informationen zu den einzelnen Funkzeugnissen, Zulassungsvoraussetzungen und Lehrinhalten findet man auf www.funkzeugnisse.de.

 

Als Mitglied im Deutschen Seglerverband können wir nach entsprechender Einweisung den Jüngstensegelschein ausstellen. Er gilt als Befähigungsnachweis zum Führen von altersgerechten Segelbooten und kann ab dem siebten Lebensjahr bis zur Vollendung des vierzehnten Lebensjahres ausgestellt werden.

 

Daneben gibt es Thementage, die der Fortbildung oder Vertiefung von vorhandenen theoretischen und praktischen Kenntnissen dienen und die nicht zu amtlichen Befähigungen führen, z.B.:

 

  • Elektronische Navigation
  • Astronomische Navigation
  • Radartraining
  • Manövertraining und kompetente Seemannschaft für Schiffsführer und Crew in der Praxis
  • Skippertraining
  • Wetterkunde
  • Törnplanung
  • Erste Hilfe an Bord
  • Regattataktik und Regattaregeln   
  • Auf den Spuren der alten Seefahrer als Einblick in deren Navigation

 

Ein besonderer Schwerpunkt für einen „Segelverein am Rhein bildet Rheinsegeln“.  Erfahrene Mitglieder zeigen, wie sich das Segeln auf dem Rhein vom Segeln auf anderen Gewässern unterscheidet. Für den praktischen Teil haben wir in Oberwinter ein geeignetes Boot liegen.

Wann und wo …

Aktuelle Kurstermine finden Sie auf unserer Internetseine www.bonner-segelgemeinschaft.de. 

 

Wie hoch sind die Kursgebühren…

Unsere Ausbilder sind ehrenamtlich tätig, so dass wir nicht als Segelschule gewinnorientiert am Markt tätig sein müssen. Wie erheben daher nur Kursgebühren, die auf die Prüfungsgebühren angerechnet werden und eine Umlage für Administrationskosten, z.B. für Raummieten oder Kopierkosten. Wird bei Führerscheinkursen die Ausbildung jedoch ohne Prüfung abgebrochen, werden die Kursgebühren nicht erstattet und bei der Bonner Segelgemeinschaft als Spende verbucht.

 

Mitglieder zahlen 100 EUR, hiervon werden 70 EUR als Anzahlung auf die Prüfungsgebühren verrechnet.

Mitglieder mit uns kooperierender Segelvereine zahlen 150 EUR, hiervon werden 100 EUR als Anzahlung auf die Prüfungsgebühren verrechnet.

Kursgebühren für Nichtmitglieder auf Anfrage.

Für Jugendliche gibt es, je nach Führerscheinart, Sonderregelungen.

 

Noch Fragen …

Fragen beantworten wir gerne. Der einfachste Weg, Ihre Fragen zu stellen, ist ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Auf einer Infoveranstaltung stellen wir allen Interessierten unser Ausbildungsangebot persönlich vor, beantworten Fragen und planen gemeinsam erste Termine. Interessenten hierfür können sich in eine Verteilerliste aufnehmen lassen. Wann die nächste Infoveranstaltung stattfinden wird, erfragen Sie bitte bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.